Aktuelles vom Inline-Speed-Skating


Bericht vom Halbmarathon in Leipzig
Bericht vom Inline-Marathon in Berlin

Skater erfolgreich beim Halbmarathon in Leipzig

Marco Feder, Imke Ziegert, Anja Müller und Kurt Rehnert

Jonas Klinge, Imke Ziegert, Kurt Rehnert, Marco Feder und Anja Müller

Am Halbmarathon der Inline-Skater in Leipzig nahmen 5 Sportler des MTV Wolfenbüttel teil.

Dabei liefen Anja Müller und Imke Ziegert in einer Zeit von 48:42,9 min nach den 21 km gleichzeitig durch das Ziel. Unter den 210 gestarteten Frauen landeten sie damit in der Gesamtwertung auf den Plätzen 4 und 5. Anja war damit auch die Schnellste in ihrer Altersklasse W35, während Imke in der Aktivenklasse die 3. Position erreichte.

Zwei Männer des MTV landeten mit nahezu den gleichen Zeiten auf den Plätzen 42 und 45 von 230 gestarteten Skatern. Marco Feder war damit auf Platz 12 in seiner Altersklasse M45 und Kurt Rehnert auf Position 4 in der AK60. Etwas abgeschlagen gegenüber den Vereinskameraden landete Jonas Klinge durch Trainingsrückstand auf Rang 68 und in der AK30 auf den 11.Platz.

Bei schönem Sonnenschein und nahezu Windstille waren alle Teilnehmer auch von der Strecke durch die Leipziger Innenstadt begeistert.

Wer gerne mal mit den Wolfenbütteler Skatern zusammen eine schnelle Runde oder auch langsamere Trainingsrunden laufen möchte, findet die Termine im Internet auf der Seite des MTV-Wolfenbüttel unter Rollsport/Inline-Speed-Skating. Zum Einstieg eignen sich besonders die Skatertage auf der abgesperrten Rennstrecke in Oschersleben.

Teilnehmer des MTV-Wolfenbüttel am Inlinermarathon in Berlin

Stehend von links: Kurt Rehnert, Adam Wadowski, Marco Feder, Horst Polowiak, Lars Reckemeyer, Wilfried Poschacher
davor: Anja Müller, Michael Grundmann

Nach guter Vorbereitung durch die Teilnahme am ersten Inliner -Wettbewerb im Rahmen des Stadtlaufes in Wolfenbüttel, ging die Trainingsgruppe gut vorbereitet und hochmotiviert bei dem Inline- Marathon in Berlin an den Start. Bei trockener Strecke, warmen Wetter und wenig Wind nahmen am letzten Samstag fast 5000 Skater die 42 km Distanz in Angriff. Die Wolfenbütteler Skater erreichten dabei das Ziel im vorderen Drittel des Starterfeldes, im Abstand von maximal 6 Minuten . Die beste Platzierung in der Altersklasse erlangte Horst Polowiak in der AK70 in 1:34,15 h mit Platz 16 und 1091 in der Gesamtwertung. Als einzige Teilnehmerin des MTV Wolfenbüttel in Berlin erreichte Anja Müller Platz 34 in ihrer Altersklasse und den 130. Platz der 1400 gestarteten Skaterinnen. Mit einer Zeit von 1:28,26 bewältigte sie die Strecke auch als schnellste der Wolfenbütteler Skatergruppe. Seine eigene Bestzeit verbesserte Adam Wadowski mit 1:30,36 und erreichte Platz 270 in seiner Altersklasse und Platz 888 in der Gesamtwertung.

Bei diesem Rennen durch die Berliner Innenstadt werden die Skater immer wieder durch die zahlreichen, begeisterten Zuschauer an der Strecke angefeuert, so dass man jedes Jahr die weite Anfahrt und die hohen Startgebühren gerne in Kauf nimmt.

Vielleicht werden sich bei dem nächsten Inliner-Rennen im Rahmen des Wolfenbütteler Stadtlaufes 2017 auch mehr Zuschauer an der Strecke einfinden, um die Teilnehmer bei dieser schnellen, interessanten Sportart anzufeuern.