Neuigkeiten aus der Tischtennisabteilung

Leon Capello wird "Sportler der Herzen"

Von der ganzen TT-Abteilung - Herzlichen Glückwunsch !

MTV verliert ein knappes Ding (Quelle, Wf-Zeitung, Zopp)
WOLFENBÜTTEL. Beim Schlusslicht stehen alle Zeichen auf Sieg, weil dessen Nummer eins ausfällt. Doch dann kommt es anders.

Angetrebter Relegationplatznach 6:9 in SC Hemmingen-Westerfeld in Gefahr.


Holland und Specht scheitern früh
SALZGITTER-BAD. Die Tischtennisspieler des MTV fliegen bei der Landesmeisterschaft in der Gruppe raus.(Quelle Wf Zeitung Zopp)

Die Tischtennis-Elite Niedersachsens traf sich am zurückliegenden Wochenende in Salzgitter-Bad bei den Landesmeisterschaften. Dabei galt es, im Rahmen eines Qualifikationsturniers am Samstag eine Hürde zu überspringen, um zu den 32 Besten zu gehören, die am Sonntag den jeweiligen Landesmeister ermittelten. Dies gelang Nick Holland und Klaus-Peter Specht vom MTV Wolfenbüttel, während deren junger Mannschaftskamerad Pawel Jerominek zwar die Gruppenphase erfolgreich überstand, aber im Achtelfinale an Florian Schimetzek vom SV Frielingen knapp in fünf Sätzen scheiterte.

Dafür absolvierten Holland und Specht ihr Pensum nicht nur in der Vorrunde fehlerfrei, sondern hatten auch keine Mühe die erste Hauptrunde zu überwinden. Für das Viertelfinale und damit für den zweiten Wettkampftag qualifizierte sich Specht mit einem 3:0-Triumph über Pascal Ludolph vom SV Union Salzgitter. Wesentlich größere Kraftanstrengungen musste Holland aufbringen, um sich gegen Stefan Schreiber vom Oberligakonkurrenten SV Hemmingen-Westerfeld in fünf Sätzen zu behaupten. Diese mühevolle Vorarbeit blieb Nils Schulze erspart. Der Klein Denkter Regionalligaspieler (SV Union Salzgitter) wurde von den Verantwortlichen gleich für die eigentlichen Landesmeisterschaften am Sonntag nominiert. Diese Vorschusslorbeeren erfüllte der 18-jährige Schloss-Schüler auch zunächst mit Bravour. So hatten weder Florian Wagemann (SV Arminia Hannover) noch Florian Schimetzek (SV Frielingen) dem Angriffsdruck des früheren Schüler-Nationalspielers etwas entgegenzusetzen. Selbst Jannik Hehemann vom Staffelkonkurrenten SF Oesede ging beim 5:11, 10:12, 7:11 leer aus.

Das Aus kam dann allerdings etwas unerwartet im Achtelfinale, wo der Offensivspieler 1:3 über Christos Iliadis (SV Arminia Hannover) stolperte. „Ich habe zweimal 9:7 geführt und einen Satzball vergeben, weil ich zu weich angezogen habe und Christos sofort gegenziehen konnte“, räumte der Klein Denkter strategische Fehler ein. Maßlos geärgert habe sich laut Organisationschef Peter Scheer vom SV Union Salzgitter auch Holland nach seiner hauchdünnen 11:7, 5:11, 11:13, 10:12-Niederlage gegen den späteren Bronzegewinner Heye Koepke (15, TSV Lunestedt). „Nick hat noch 10:8 im vierten Satz geführt und richtig gut gespielt“, lobte Scheer den Lessingstädter.

Nicht zufrieden war die Nummer zwei des MTV allerdings mit seiner Leistung gegen einen weiteren Jugend-Nationalkaderspieler. Defensivstratege Dominik Jonack (17) gilt als Meister seines Metiers und returniert selbst härteste Schüsse. Holland befand sich in guter Gesellschaft, da der Abwehrkünstler anschließend auch Titelverteidiger Nils Hohmeier vom Zweitligisten TuS Celle zur Verzweiflung brachte. Dass Holland sein Handwerk auch beherrscht, bewies der 30-Jährige im dritten Gruppenspiel mit einem 3:1-Triumph über Nico Schulz vom Oberligisten Schwarz-Weiß Oldenburg. Mit Schulz wird es spätestens am 23. März ein Wiedersehen geben, wenn beide Mannschaften in Wolfenbüttel im Abstiegskampf aufeinandertreffen.

Ohne Erfolgserlebnis verabschiedete Klaus-Peter Specht aus der Vorrunde. Der Linkshänder knöpfte allerdings seinem früheren Mannschaftskameraden Thilo Marschke (jetzt SC Marklohe) ebenso einen Satz ab wie Oliver Tüpker vom Regionalligisten SF Oesede. Chancenlos blieb der 30-Jährige allerdings gegen Marius Hagemann vom Drittligisten TTS Borsum. Gold gewann Maximilian Dierks (Hannover 96).

Wolfenbüttels Sportler der Herzen 2019

Wer sind Wolfenbüttels Sportler der Herzen? Neben der sportlichen Leistung zählen auch Werte wie Engagement und ehrenamtliche Jugendarbeit. (Quelle, Wf-Zeitung,Zopp)

Leon Capello, Nachwuchstalent des MTV, steht zur Wahl

Tischtennis nur Abteilung | 30.01.2019

Training in den Zeugnisferien!

Tischtennis | 10.01.2019

Frühjahrsrunde beginnt....

  • 1