Aktuelles vom Tanzsport

19.06.2018

Tolles Abschneiden der Wolfenbütteler Hauptgruppenpaare bei den “Hannoverschen Tanzsporttagen 2018”

Die “Hannoverschen Tanzsporttage” sind jedes Jahr wieder, so auch 2018, ein beliebter Treffpunkt für Turnierpaare der Kategorien Kinder, Jugend, Hauptgruppen und Senioren Standard und Latein aus ganz Deutschland. Mit 61 auszutragenden Turnieren am 09. und 10 Juni 2018 hatte der Ausrichter, der Tanz Sport Club in Hannover e. V., sehr gute Vorarbeit geleistet. Die Akademie des Sports des Landesportbundes Hannover bot mit ihrem Dreiflächenturnier die allerbesten Voraussetzungen für einen geglückten Wettkampf.

Zu diesem Anlass reisten zwei Hauptgruppenpaare der Tanzsportabteilung des MTV Wolfenbüttel nach Hannover, um mitzumischen und alte Folgen bei Turnieratmosphäre zu testen und Hinzugelerntes zu präsentieren.

Die Gewinner des “Cole Pokals 2018” in Berlin, Aleksej Hinze und Isabel Klein, zeigten bei 18 angetretenen Konkurrenzpaaren ihre Stärken, tanzten mit Elan, gefühlsbetont und emotional von einer Vorrunde in die Zwischenrunde und in die Endrunde. Sie zeigten große Zufriedenheit mit dem zweiten Platz in einem so starken Teilnehmerfeld in der Sektion Hauptgruppe D Standard. Belohnt mit einer erneuten Platzierung und 16 Aufstiegspunkten wollen beide ihr Trainingstempo noch einmal steigern.

Die “Niedersächsischen Vizelandesmeister 2017”, Tobias Butzke und Jana Thomas, nutzten die Nähe des Veranstaltungsortes und starteten an zwei Turniertagen in der Rubrik Hauptgruppe C Standard. Alle 14 Mitbewerberpaare wollten Sieger werden oder gut abschneiden. Die Wolfenbütteler standen wie selbstverständlich nach einer Vor- und Zwischenrunde in der Endrunde und freuten sich über den Silberplatz. Am zweiten Turniertag legten die Sieger des “Hunte-Delme-Pokals 2018” noch mehr Ausdrucksstärke und Leidenschaft in ihr Tanzen und gewannen freudestrahlend das Turnier. Selbst der begleitende Trainer des Hauptgruppenpaares, Thorsten Strauß, war begeistert von der Musikalität und Harmonie seines talentierten Paares.

Das Hauptgruppenpaar durfte für sich zwei Platzierungen und 26 Aufstiegspunkte (geschlagene Turnierpaare) verbuchen.

Glückwunsch an Aleksej Hinze, Isabel Klein, Tobias Butzke und Jana Thomas. Ein großes Dankeschön geht an den Trainer Thorsten Strauß. 

 

Pressesprecherin Erika Gödecke

14.06.2018

Silbermedaille für Andreas Hoffmann und Sonja Berthold bei der Niedersächsischen Landesmeisterschaft 2018

Die Gemeinsamen Landesmeisterschaften der fünf Nordverbände Bremen, Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen und Schleswig-Holstein am 09.06.2018 in Bremen stellte den Veranstalter, das TanzCentrum Gold und Silber Bremen e. V., bei derart heißen Temperaturen über 30 Grad im Schatten vor besondere Herausforderungen; wie können die Akteure unter diesen Umständen ihr höchstes Leistungspotenzial abrufen? Die teilnehmenden Turnierpaare in reizvollem Lateinoutfit waren voll des Lobes über das reibungslos durchorganisierte Event und zeigten dynamisches energiegeladenes Tanzen.

Die Tanzsportabteilung des MTV Wolfenbüttel wurde von dem einzigen 10-Tänze-Turnierpaar der Abteilung, Andreas Hoffmann und Sonja Berthold, in der Klasse Senioren II A Latein würdevoll vertreten. Durch dessen unermüdlichen Trainingsfleiß hielt die körperliche Leistungsfähigkeit in allen fünf Lateintänzen Samba, Cha-Cha-Cha, Rumba, Paso Doble und Jive. Die Wolfenbütteler wiederholten ihren Erfolg aus dem Jahr 2017, wo sie in der Sektion II B Latein Niedersächsische Vizelandesmeister wurden, und sicherten sich auch 2018, aber eine Klasse höher, die Silbermedaille. Die frisch gekürten Niedersächsischen Vizelandesmeister kehrten glücklich und gelassen aus Bremen zurück und dürfen sich darüber freuen, bei der nächsten Sportlerehrung des MTV ausgezeichnet zu werden.

Gratulation und große Anerkennung für diese trainingsintensive Leistung. Ein Dankeschön geht an den Trainer Thorsten Strauß.

Erika Gödecke Pressewartin

04.06.2018

Zwei Wolfenbütteler Hauptgruppenpaare tanzten bei den Niedersächsischen Landesmeisterschaften 2018 bis in die Endrunde

Foto v. l.: Trainer Thorsten Strauß; Jana Thomas & Tobias Butzke; Isabel Klein & Aleksej Hinze 

Der Ausrichter der diesjährigen Niedersächsischen Landesmeisterschaften der Hauptgruppen D, C und A Standard, der TSC Schwarz-Gold d. ASC Göttingen 1846 e. V., durfte sich über einen sehr gut organisierten reibungslosen Ablauf der am 26.05.2018 durchgeführten Großveranstaltung freuen. Dem Tanzevent stellten sich in der schmucken Göttinger Sparkassen Arena 46 top trainierte Hauptgruppenpaare und bereiteten dem erwartungsvollen Publikum einen gelungenen schönen Wettkampf.

Erwartungsvoll und mit großer Spannung gingen zwei Hauptgruppenpaare der Tanzsportabteilung des MTV Wolfenbüttel, Aleksej Hinze/Isabel Klein und Tobias Butzke/Jana Thomas, an den Start. Beide Paare setzten sich ins richtige Bild und präsentierten energiegeladenes, ausdrucksstarkes und harmonisches Tanzen.

Aleksej Hinze und Isabel Klein stellten sich in der Klasse Hauptgruppe D Standard als Erste der Konkurrenz, zeigten ihr bestes Tanzen schon in der Vorrunde, wurden für die Zwischenrunde aufgerufen und hatten sich letztendlich für die Endrunde qualifiziert. Sie freuten sich über den vierten Platz von 15 Paaren und schrammten knapp an der Bronzemedaille vorbei, wobei zu berücksichtigen ist, dass das aufstrebende Paar erst vier Turniere in seiner jungen Tanzlaufbahn bestritten hat.

Das zweite Wolfenbütteler Hauptgruppenpaar Tobias Butzke und Jana Thomas der Sektion Hauptgruppe C Standard, das bei allen vorangegangenen Turnieren sehr gute Erfolge verbuchen konnte, stellte hohe Anforderungen an sich und begeisterte mit  ausgewogenem erstklassigem Darbieten aller Standardtänze Langsamer Walzer, Tango, Slowfox und Quickstepp. Die Juroren honorierten die brillante Vorstellung des Paares, und die Endrunde war nach einer Vor- und Zwischenrunde vorprogrammiert. Der fünfte Platz von 14 hoch motivierten Wettkampfpaaren ist ein sehr gutes Ergebnis.

Die Wolfenbütteler Turnierpaare und deren Trainer Thorsten Strauß sind rundum zufrieden, denn Landesmeisterschaften sind im Speziellen etwas ganz Besonderes. Die Tanzsportfreunde gratulieren und drücken die Daumen, denn das nächste Kräftemessen, die Hannoverschen Tanzsporttage (HATATA 2018) am 09. und 10. Juni, steht schon vor der Tür.

Pressewartin Erika Gödecke

23.05.2018

Zwei Pokalsiege beim “Hunte-Delme-Pokal 2018” für Tobias Butzke und Jana Thomas

Um ihren Leistungsstand kurz vor den Niedersächsischen Landesmeisterschaften am 26.05.2018 in Göttingen abzurufen, zog es Tobias Butzke und Jana Thomas von der Tanzsportabteilung des MTV Wolfenbüttel am 13. Mai 2018 nach Oldenburg und Delmenhorst zu den populären Tanzturnieren “Hunte-Delme-Pokal 2018”. Diese Veranstaltungen fanden kooperativ in Oldenburg und Delmenhorst statt und waren durch die relativ geringe Entfernung gut zu erreichen.

Das begabte Wolfenbütteler Turnierpaar gewann in Oldenburg das Turnier in der Klasse Hauptgruppe C Standard und ließ 13 Paare hinter sich, und die Freude über den ertanzten ersten Pokal in ihrer jungen Tanzkarriere war riesengroß. Danach kam der Aufruf für den Start in der Sektion Hauptgruppe B Standard, wo erstmalig in dieser Gruppe alle fünf Standardtänze Langsamer Walzer, Tango, Wiener Walzer, Slowfox und Quickstepp demonstriert werden mussten. Die Juroren honorierten die tänzerischen Leistungen des Paares und werteten die MTV-Tänzer auf den Silberplatz von sieben Starterpaaren. Danach musste der Veranstaltungsort nach Delmenhorst gewechselt werden, und, trotz der Hektik, tanzten Tobias Butzke und Jana Thomas wie gewohnt nervenstark und ausgewogen und zeigten erstklassiges lebendiges Tanzen. Der zweite “Hunte-Delme-Pokal 2018” war ihnen sicher; ganz oben auf dem Treppchen konnten sie 12 gut vorbereitete Konkurrenzpaare hinter sich lassen.

Mit zwei Turniersiegen, zwei “Delme-Hunte-Pokalen, einem Silberplatz, drei Platzierungen und 30 Aufstiegspunkten, d. h. 30 geschlagene Paare, waren die aufstrebenden Turniertänzer sehr zufrieden. Die Generalprobe für die Niedersächsischen Landesmeisterschaften ist mehr als gelungen. Der Trainer Thorsten Strauß sieht sich mit seinem Trainingsprogramm bestätigt, fand anerkennende Worte und lobte die positive Einstellung seiner Schützlinge zum Turniertanzsport. Gratulation für diese Megaleistungen von den Tanzsportfreunden.

Pressewartin Erika Gödecke

11.05.2018

Aleksej Hinze und Isabel Klein wurden Tanzturniersieger in Berlin

Der Tanz-Club Blau-Weiss Berlin e. V. lud am 05. und 06. Mai nach zweijähriger Pause ins Cole Sports Center zum Traditionsturnier um den “Cole Pokal 2018” ein. Stilvolle wunderschöne Pokale standen bereit, um die angereisten Turnierpaare zu animieren, ihre besten Leistungen abzurufen, um dem zahlreich erschienenen erwartungsvollen Publikum zwei tolle in Erinnerung bleibende Tanzturniertage zu schenken.

Der Einladung gefolgt war das junge Hauptgruppenturnierpaar der Sektion Hauptgruppe D Standard von der Tanzsportabteilung des MTV Wolfenbüttel, Aleksej Hinze und Isabel Klein, das schon beim Einstieg in den Turniertanzsport beim “10. Michel-Pokal 2018” in Glinde bei Hamburg mit dem Anschlussplatz an die Endrunde beeindruckte. Einmal Turnieratmosphäre geschnuppert, kehrten die Wolfenbütteler hoch motiviert zurück, intensivierten ihr Training bei ihrem Trainer Thorsten Strauß, der hohe Anforderungen an das talentierte Turnierpaar stellte. Er verbesserte und korrigierte die einzelnen Tanzfolgen, stärkte Aleksej Hinze und Isabel Klein mental und gab ihnen den letzten Schliff. Zielführend war für die Wolfenbütteler, sich ins richtige Bild zu setzen und durch energiegeladenes schwungvolles Tanzen ein gutes Ergebnis zu erzielen. Das gelang hervorragend, und der Aufruf für die Endrunde war vorprogrammiert. Bei ihrem erst zweiten Turnier standen sie als Turniersieger ganz oben auf dem Treppchen und ließen neun durchtrainierte Paare hinter sich. Der Siegertanz faszinierte das Publikum, und die Wolfenbütteler waren überwältigt von dem tosenden Applaus. Als Turniersieger nahmen sie die Einladung an, in der nächsthöheren Klasse, der Hauptgruppe C Standard, mitzutanzen, wobei jetzt statt drei Tänze vier – Langsamer Walzer, Tango, Slowfox und Quickstepp – präsentiert werden mussten. Hier bestätigten Aleksej Hinze und Isabel Klein ihre ausgezeichnete Form und freuten sich über den zweiten Platz. Sie kehrten mit zwei Pokalen in Gold und Silber, zwei Platzierungen und 12 Aufstiegspunkten aus Berlin zurück.

Beim Umtrunk mit den Tanzsportfreunden wurde der Doppelerfolg gebührend gefeiert und Gratulationen ausgesprochen. Ein Dankeschön geht an den Trainer Thorsten Strauß, der sehr zufrieden und voll des Lobes war und die Leistungen seiner Schützlinge würdigte. 

Pressewartin Erika Gödecke