Aktuelles vom Tanzsport

01.11.2018

Zwei Wolfenbütteler Hauptgruppenturnierpaare begeistern mit 1. und 2. Platz in Thüringen

Foto v. links: Aleksej Hinze & Marie Banick und Jana Thomas & Tobias Butzke

Der Tanzclub Kristall Jena e. V. lud am 27./28. Oktober zu den “18. Stadtrodaer Herbstturnieren” ins heimelige Schützenhaus Stadtroda ein. Zwei Hauptgruppenturnierpaare der Tanzsportabteilung des MTV Wolfenbüttel wollten dieses Turnierwochenende mit Herbstball und Tanzturnieren der Standard- und lateinamerikanischen Tänze dazu nutzen, ihren Leistungsstand abzurufen; hatten doch beide Paare mit Unterstützung ihres Trainers Thorsten Strauß an den Choreographien gefeilt,Tanzfolgen korrigiert und Ausdrucksstärke und Haltung verbessert.

Die Turnierpaare Tobias Butzke und Jana Thomas sowie Aleksej Hinze und Marie Banick traten beide in der Klasse Hauptgruppe C Standard an. Sind sie sonst auch Freunde, so tat sich hier ein kleiner und gesunder Konkurrenzkampf auf, den Tobias Butzke und Jana Thomas für sich entscheiden konnten. Sie wurden unangefochtene Turniersieger mit allen 20 Einsen, die die fünf Juroren zu vergeben hatten. Die Wolfenbütteler präsentierten anschauliches und lebendiges Tanzen, überzeugten die Wertungsrichter und das begeisterte Publikum mit ihrer Ausstrahlungskraft, Charisma und Attraktivität.

Aber auch das zweite Wolfenbütteler Turnierpaar Aleksej Hinze und Marie Banick hinterließ einen vorbildlichen und bestechenden Eindruck und freute sich über den Silberplatz auf dem Treppchen. Hier sei noch bemerkt, dass Aleksej Hinze und Marie Banick eine kleine Premiere feiern konnten, denn Marie ist die neue Tanzpartnerin von Aleksej Hinze und hat in Jena ihr erstes Tanzturnier überhaupt genial und mit Bravour gemeistert.

Glückwunsch an beide Turnierpaare, denen ihr Trainer ein vielversprechendes Fortkommen im Tanzsport prophezeit.

Pressewartin Erika Gödecke

17.10.2018

Torsten Baumann und seine Ehefrau Gudrun Barth verteidigen “Niedersächsischen Landesmeistertitel”

Die “Niedersächsischen Landesmeisterschaften 2018” waren für die Wolfenbütteler Turniertänzer Torsten Baumann und Gudrun Barth von der Tanzsportabteilung des MTV eine außerordentlich gewaltige Herausforderung, hatten sie doch den Landesmeistertitel aus dem Jahr 2017 zu verteidigen. Der Ausrichter der diesjährigen “Niedersächsischen Landesmeisterschaften”, die Tanzsportabteilung im TSV Barsinghausen 1891 e. V., lud am 13.10. in die einladend geschmückte Aula des Schulzentrums Turnierpaare der Klassen Senioren I, II und III D und C Standard zum fröhlichen Wettstreit um Titel, Pokale, Urkunden, Platzierungen und Aufstiegspunkte ein.

Torsten Baumann und Gudrun Barth erfüllten die Kriterien der fünf Juroren, tanzten taktsicher mit großer Musikalität und schönen weiten Schwingungen. Sie präsentierten den Wertungsrichtern anspruchsvolle Choreographien der Standardtänze Langsamer Walzer, Tango und Quickstepp. Belohnt wurden die Wolfenbütteler mit dem Titel “Niedersächsische Landesmeister 2018”, der Goldmedaille, einer weiteren Platzierung für den Aufstieg in die Klasse Senioren II C. Sie ließen 16 durchtrainierte Konkurrenzpaare hinter sich. Die konditionsstarken Mitstreiter konnten dem Wolfenbütteler Paar kein Paroli bieten. Bei der Bewertung der Meisterschaft als offenes Turnier sprang für die Wolfenbütteler noch ein Silberplatz heraus.

Das talentierte Turnierpaar bringt alle Voraussetzungen für eine außergewöhnliche Tanzkarriere mit. Spaß am Tanzen und Trainingsfleiß ist die Devise der Wolfenbütteler. Der Trainer des Turnierpaares, Thorsten Strauß, liegt mit seiner Philosophie richtig, indem er vermehrt Endrundentraining und betreutes freies Training anbietet und begleitet. Torsten Baumann und Gudrun Barth freuen sich besonders auf die jährliche Sportlerehrung des MTV Wolfenbüttel und der Stadt Wolfenbüttel, die das Paar animiert, auch weiterhin beste Leistungen zu zeigen und gute Ergebnisse zu erzielen.

Die Tanzsportfreunde freuen sich auf den angekündigten Umtrunk und gratulieren zu dem schönen Erfolg. 

Pressewartin Erika Gödecke

15.09.2018

Wolfenbütteler Turnierpaar überrascht bei den “Niedersächsischen Landesmeisterschaften” ...

...am 08. September 2018 mit der Bronzemedaille

Eine Woche vor den “Niedersächsischen Landesmeisterschaften” gewannen Heinz Scharf und Dagmar Steffenhagen von der Tanzsportabteilung des MTV Wolfenbüttel, nach langer unfreiwilliger Trainings- und Turnierpause, das Sommerturnier in Bad Nenndorf; ein gutes Vorzeichen und Omen für die Wolfenbütteler Tänzer, denn sie konnten dem Wettkampf des Jahres mit den niedersächsischen Top-Paaren ruhig und gelassen entgegensehen, waren sie doch zum richtigen Zeitpunkt präsent und wieder gesund.

Vierzehn durchtrainierte Turnierpaare der Klasse Senioren III A Standard stellten sich am 08.09. in Barsinghausen sieben Wertungsrichtern und zeigten niveauvolles und sehenswertes Tanzen, sodass man als Laie alle Mühe hatte, die Paare einzuschätzen und zu benoten. Aber für die Juroren stand das Ergebnis nach einer Vor-, Zwischen- und Endrunde nach fünfzehn präsentierten Tänzen fest. Das erfolgreiche Wolfenbütteler Paar Heinz Scharf und Dagmar Steffenhagen standen an dritter Stelle der “Niedersächsischen Landesmeisterschaften”, freuten sich über die Bronzemedaille, eine weitere Platzierung für den Aufstieg in die höchste deutsche Turnierklasse und elf Aufstiegspunkte. Außerdem werden sie bei der jährlichen Sportlerehrung des MTV Wolfenbüttel ausgezeichnet.

Das zweite Wolfenbütteler Turnierpaar Bernd und Gabriele Lörchner gesellte sich zu den drei Paaren, die einen Anschlussplatz an die Endrunde erreichten, Platz sieben bis neun. Auch sie kehrten ausgeglichen und zufrieden zurück.

Die Tanzsportfreunde sprechen beiden Paaren ihre Glückwünsche aus und danken Thorsten Strauß für seinen tollen Trainereinsatz.

Pressewartin Erika Gödecke

06.09.2018

Aufstieg in die Hauptgruppe C Standard von Aleksej Hinze und Isabel Klein...

...beim Gewinn des “Elstercups” in Dresden

Nur eine Woche nach dem Gewinn der “Aller-Weser-Trophy” machten Aleksej Hinze und Isabel Klein von der Tanzsportabteilung des MTV Wolfenbüttel ihren Traum wahr und stiegen am 01.09.2018 beim Tanzsportzentrum Dresden e. V. bei zwei Turnieren mit einem Turniersieg und einem Silberplatz in die nächsthöhere Turnierklasse Hauptgruppe C Standard auf.

Was für ein Karriereverlauf, denn die Wolfenbütteler sind  erst am 10. März 2018 in den Turniertanzsport eingestiegen, ertanzten 12 Platzierungen und sammelten 107 Aufstiegspunkte; erforderlich sind 7 Platzierungen und 100 hinter sich gelassene Turnierpaare. Aleksej Hinze und Isabel Klein freuen sich schon auf die Turniere in der C-Klasse, denn zukünftig werden statt drei Tänze vier Tänze kreiert werden müssen. Der Slowfox, einer ihrer Lieblingstänze, kommt noch hinzu, den der Trainer von Anfang an in das Trainingsprogramm des talentierten Paares aufgenommen hatte.

Den Löwenanteil an dieser beeindruckenden tänzerischen Entwicklung trägt ihr Trainer Thorsten Strauß, der das unermüdlich fleißig trainierende Vorzeigepaar auch zukünftig fördern und weiter aufbauen wird.

Ein Glückwunsch geht an Aleksej Hinze und Isabel Klein und ein Dankeschön an den Trainer Thorsten Strauß. 

Pressewartin Erika Gödecke

01.09.2018

Aleksej Hinze und Isabel Klein mit “Aller-Weser-Trophy” ausgezeichnet

Die Ausrichter der in ganz Deutschland beliebten Turniere “Aller-Weser-Trophy”, die Tanz-Sport-Gemeinschaft Ars Nova Verden e. V. und der Club TTK Grün-Weiß Vegesack e. V., Bremen, hatten 2009 die innovative Idee, an einem Wochenende Hauptgruppenpaaren der Sektionen Standard und Latein Turniere in deren Startklassen anzubieten; so auch am Wochenende 25. und 26. August 2018. Ausgerichtet wurden an zwei Tagen insgesamt 22 Turniere.

Dieses verlockende Angebot wollten sich Aleksej Hinze und Isabel Klein von der Tanzsportabteilung des MTV Wolfenbüttel nicht entgehen lassen und stellten sich der erstklassigen Konkurrenz. Selbstbewusst, mit innerer Stärke und überzeugender Ausdruckskraft ließen sie deutlich erkennen, dass mit ihnen zu rechnen sei. Das Ergebnis kann sich sehen lassen. Bei fünf Turnieren in den Klassen Hauptgruppe D und C Standard freuten sie sich über zwei Turniersiege und drei Silberplätze, sammelten fünf Platzierungen und 54 Aufstiegspunkte. Aber die größte Anerkennung, Belobigung und Auszeichnung überraschte das aufstrebende Paar Aleksej Hinze und Isabel Klein besonders: Das beste Turnierpaar jeder Startklasse wurde mit der geschätzten und beliebten “Aller-Weser-Trophy” geehrt, und die Wolfenbütteler waren das beste Paar ihrer Startklasse. Diese schöne Urkunde kann den Wolfenbütteler Tänzern keiner mehr nehmen, und die Tanzsportfreunde und der Trainer Thorsten Strauß freuen sich über das großartige Ergebnis.

Pressewartin Erika Gödecke