Aktuelles vom Tanzsport

16.12.2018


Silber für Heinz Scharf und Dagmar Steffenhagen bei den Adventspokalturnieren in Gifhorn

Bei den diesjährigen Adventspokalturnieren am 08. Dezember im Tanzsportzentrum Gifhorn konnte sich der Veranstalter, der TSC Gifhorn e. V., über eine großartige Beteiligung hochkarätiger Turnierpaare freuen. Vorweihnachtliche Atmosphäre strahlten die Tänzerinnen und Tänzer in ihrer hübschen Turnierkleidung aus, wobei ein Kleid schöner war als das andere; so auch das von Dagmar Steffenhagen.

Heinz Scharf und Dagmar Steffenhagen von der Tanzsportabteilung des MTV Wolfenbüttel wollten in ihrer Turnierklasse Senioren III A Standard etwas bewegen und mindestens eine Platzierung erreichen, denn für den Aufstieg in die höchste deutsche Turnierklasse, die Sonderklasse, fehlen nur noch drei Platzierungen. Die Tanzfolgen saßen perfekt, musikalisch genau im Takt, und die Ausstrahlung des Paares waren echte Hingucker. Von neun angetretenen Mitstreiterpaaren konnten Heinz Scharf und Dagmar Steffenhagen, nach einer Vor- und Endrunde, sieben mit großem Abstand hinter sich lassen und den Silberplatz auf dem Treppchen genießen. Eine Platzierung und sieben Aufstiegspunkte waren der Lohn für den Trainingsfleiß und die positive Einstellung zum Turniertanzsport.

Der Trainer Thorsten Strauß freute sich über den zweiten Platz und wird seine Schützlinge auch weiter fordern, fördern und aufbauen. Glückwunsch von den Tanzsportfreunden.

Erika Gödecke

07.12.2018

Torsten Baumann und Gudrun Barth beschenkten sich in Thüringen mit drei Turniersiegen

Was kann es Schöneres geben, als sich bei den Thüringer Weihnachtsturnieren am 01. und 02. Dezember in Bleicherode auf die Festtage einzustimmen?

Torsten Baumann und Gudrun Barth von der Tanzsportabteilung des MTV Wolfenbüttel tanzten an zwei Tagen vier Turniere in den Klassen Senioren II D und C Standard, von denen sie drei mit Abstand gewannen und beim vierten Turnier Bronze holten. Durch intelligente Flächeneinteilung und sauber ausgetanzte Choreographien zogen die Wolfenbütteler die Blicke der fünf Wertungsrichter auf sich, zeigten – beflügelt von der hervorragend zusammengestellten Turniermusik -  ihr bestes Tanzen und freuten sich über weitere vier Platzierungen für den Aufstieg in die nächsthöhere Turnierklasse. Jetzt fehlen Torsten Baumann und Gudrun Barth nur noch sieben Punkte für die C-Klasse.

Mit dieser aufsehenerregenden Leistung ist der Trainer Thorsten Strauß sehr zufrieden. Die Tanzsportfreunde gratulieren und wünschen dem sympathischen Turnierpaar weitere Erfolge für den bevorstehenden Aufstieg.  

Pressewartin Erika Gödecke

19.11.2018

“OWL-tanzt 2018” und Wolfenbütteler Turniertänzer tanzten mit

Niedersachsen war bei den Veranstaltungen “OWL-tanzt 2018” (Ostwestfalen-Lippe) stark vertreten. Allein von der Tanzsportabteilung des MTV Wolfenbüttel meldeten sich vier Turnierpaare zum fröhlichen Wettstreit an, um am 10. und 11. November gute Turnierergebnisse in der legendären Seidensticker Halle in Bielefeld zu erzielen.

Tobias Butzke und Jana Thomas freuten sich auf den Kräftevergleich, hatten sie doch kurz vorher mit dem Turniersieg bei den “18. Stadtrodaer Herbsturnieren” punkten können. Dieses Ergebnis wollten sie mit ihrem schönen Tanzstil und ihrer Ausdrucksstärke toppen, was auch gelang. Sie konnten alle 20 Konkurrenzpaare der Hauptgruppe C Standard hinter sich lassen. Die Juroren hatten keinen Zweifel am Turniersieg des Wolfenbütteler Paares und vergaben 19 von 20 zu erreichenden Einsen  an Tobias Butzke und Jana Thomas, womit die unangefochtenen Turniersieger ihre hervorragende Form hervorheben und unterstreichen konnten.

Das zweite Wolfenbüttel Turnierpaar, Aleksej Hinze und Maria Banick, bestritt sein erst zweites Turnier in der Klasse Hauptgruppe C Standard, schlug sich tapfer mit den “alten Hasen” und erreichte den Anschlussplatz an die Endrunde. Mit dem siebten Platz und 14 besiegten Paaren konnten sie sich durchsetzen und waren mit dem Ergebnis sehr zufrieden. Bei den “18. Stadtrodaer Herbstturnieren“ ertanzten sie den zweiten Platz.

Die Niedersächsischen Landesmeister 2017 und 2018, Tobias Baumann und Gudrun Barth, vertraten als drittes Turnierpaar die Tanzsportabteilung in der Seidensticker Halle. In der Turnierklasse Senioren II D Standard standen 11 leistungsstarke Konkurrenzpaare auf dem Parkett, die alle die Endrunde erreichen wollten. Dies gelang den Wolfenbüttelern; sie ließen acht durchtrainierte Paare hinter sich und standen freudestrahlend auf dem Bronzeplatz.

Die Silbermedaillengewinner der Niedersächsischen Landesmeisterschaften 2018 der Turnierklasse Senioren II A Latein, Andreas Hoffmann und Sonja Berthold, beeindruckten mit ihrer Kondition und flinken Füßen bei allen fünf Lateinamerikanischen Tänzen Samba, Cha-Cha-Cha, Rumba, Paso Doble und Jive das applaudierfreudige Publikum. Sie erreichten die Endrunde und standen an sechster Stelle des Turniers. Als 10-Tänze-Turnierpaar müssen sie die doppelte Trainingszeit aufbringen, um auch weiterhin gute Ergebnisse zu erzielen.

Die Turnierpaare der Tanzsportabteilung des MTV Wolfenbüttel sind auf einem guten Weg, denn die Trainingsstrategie ihres Trainers Thorsten Strauß, vermehrt Endrunden zu tanzen, geht auf und beflügelt die Tänzerinnen und Tänzer und verleiht allen einen wesentlichen Schub, die Leistungen zu steigern.

 

Pressewartin Erika Gödecke

01.11.2018

Zwei Wolfenbütteler Hauptgruppenturnierpaare begeistern mit 1. und 2. Platz in Thüringen

Foto v. links: Aleksej Hinze & Marie Banick und Jana Thomas & Tobias Butzke

Der Tanzclub Kristall Jena e. V. lud am 27./28. Oktober zu den “18. Stadtrodaer Herbstturnieren” ins heimelige Schützenhaus Stadtroda ein. Zwei Hauptgruppenturnierpaare der Tanzsportabteilung des MTV Wolfenbüttel wollten dieses Turnierwochenende mit Herbstball und Tanzturnieren der Standard- und lateinamerikanischen Tänze dazu nutzen, ihren Leistungsstand abzurufen; hatten doch beide Paare mit Unterstützung ihres Trainers Thorsten Strauß an den Choreographien gefeilt,Tanzfolgen korrigiert und Ausdrucksstärke und Haltung verbessert.

Die Turnierpaare Tobias Butzke und Jana Thomas sowie Aleksej Hinze und Marie Banick traten beide in der Klasse Hauptgruppe C Standard an. Sind sie sonst auch Freunde, so tat sich hier ein kleiner und gesunder Konkurrenzkampf auf, den Tobias Butzke und Jana Thomas für sich entscheiden konnten. Sie wurden unangefochtene Turniersieger mit allen 20 Einsen, die die fünf Juroren zu vergeben hatten. Die Wolfenbütteler präsentierten anschauliches und lebendiges Tanzen, überzeugten die Wertungsrichter und das begeisterte Publikum mit ihrer Ausstrahlungskraft, Charisma und Attraktivität.

Aber auch das zweite Wolfenbütteler Turnierpaar Aleksej Hinze und Marie Banick hinterließ einen vorbildlichen und bestechenden Eindruck und freute sich über den Silberplatz auf dem Treppchen. Hier sei noch bemerkt, dass Aleksej Hinze und Marie Banick eine kleine Premiere feiern konnten, denn Marie ist die neue Tanzpartnerin von Aleksej Hinze und hat in Jena ihr erstes Tanzturnier überhaupt genial und mit Bravour gemeistert.

Glückwunsch an beide Turnierpaare, denen ihr Trainer ein vielversprechendes Fortkommen im Tanzsport prophezeit.

Pressewartin Erika Gödecke

17.10.2018

Torsten Baumann und seine Ehefrau Gudrun Barth verteidigen “Niedersächsischen Landesmeistertitel”

Die “Niedersächsischen Landesmeisterschaften 2018” waren für die Wolfenbütteler Turniertänzer Torsten Baumann und Gudrun Barth von der Tanzsportabteilung des MTV eine außerordentlich gewaltige Herausforderung, hatten sie doch den Landesmeistertitel aus dem Jahr 2017 zu verteidigen. Der Ausrichter der diesjährigen “Niedersächsischen Landesmeisterschaften”, die Tanzsportabteilung im TSV Barsinghausen 1891 e. V., lud am 13.10. in die einladend geschmückte Aula des Schulzentrums Turnierpaare der Klassen Senioren I, II und III D und C Standard zum fröhlichen Wettstreit um Titel, Pokale, Urkunden, Platzierungen und Aufstiegspunkte ein.

Torsten Baumann und Gudrun Barth erfüllten die Kriterien der fünf Juroren, tanzten taktsicher mit großer Musikalität und schönen weiten Schwingungen. Sie präsentierten den Wertungsrichtern anspruchsvolle Choreographien der Standardtänze Langsamer Walzer, Tango und Quickstepp. Belohnt wurden die Wolfenbütteler mit dem Titel “Niedersächsische Landesmeister 2018”, der Goldmedaille, einer weiteren Platzierung für den Aufstieg in die Klasse Senioren II C. Sie ließen 16 durchtrainierte Konkurrenzpaare hinter sich. Die konditionsstarken Mitstreiter konnten dem Wolfenbütteler Paar kein Paroli bieten. Bei der Bewertung der Meisterschaft als offenes Turnier sprang für die Wolfenbütteler noch ein Silberplatz heraus.

Das talentierte Turnierpaar bringt alle Voraussetzungen für eine außergewöhnliche Tanzkarriere mit. Spaß am Tanzen und Trainingsfleiß ist die Devise der Wolfenbütteler. Der Trainer des Turnierpaares, Thorsten Strauß, liegt mit seiner Philosophie richtig, indem er vermehrt Endrundentraining und betreutes freies Training anbietet und begleitet. Torsten Baumann und Gudrun Barth freuen sich besonders auf die jährliche Sportlerehrung des MTV Wolfenbüttel und der Stadt Wolfenbüttel, die das Paar animiert, auch weiterhin beste Leistungen zu zeigen und gute Ergebnisse zu erzielen.

Die Tanzsportfreunde freuen sich auf den angekündigten Umtrunk und gratulieren zu dem schönen Erfolg. 

Pressewartin Erika Gödecke