Tennis-News

Aktuelle Neuigkeiten aus der Tennisabteilung

Tennis | 22.03.2019

MTV-Nachwuchsgarde ist wieder erfolgreich!

V.l.n.r.: Gloria Lokaj, Melis Muhlise Bügez und Lauritz Meier mit Trainer Igor Djuranovic

Am 10. März fand das letzte von fünf offenen Kleinfeld-Tennisturnieren in Gifhorn statt. Auch bei diesem Turnier erzielten die Nachwuchsspieler und Nachwuchsspielerinnen der U8 und U10 des MTV Wolfenbüttel hervorragende Ergebnisse.

So zeigte Melis Muhlise Bügez in der U10-Konkurrenz der Mädchen in einem Starterfeld von 17 Teilnehmerinnen eine super Leistung und verließ den Platz als Siegerin. Gloria Lokaj erspielte sich in der gleichen Konkurrenz einen guten 4. Platz.

Laurits Meier startete bei den Jungen U8. Auch er konnte überzeugen und belegte am Ende ebenfalls einen guten 4. Platz unter 19 Teilnehmern.

Die Kleinfeldturnier-Serie ist somit beendet. Am 24. März findet in Wolfsburg das Masters-Turnier statt. Startberechtigt sind die acht besten Spieler/innen ihrer Altersklassen, die bei den fünf offenen Turnieren am meisten Punkte, je nach erreichter Platzierung, sammeln konnten.

Auch dann wird die MTV-Nachwuchsgarde wieder auf Punktejagd gehen.

Tennis | 08.02.2019

Positive Bilanz des MTV Tennisjugends bei den Regionsmeisterschaften

Auf dem Foto v.l.n.r.:

Timour Dick, Tom-Johann Blanken, Melis Bügez, Nikita Persov, Antonina Sabien, Jara Schwelnus, Karol Sabien und Igor Djuranovic. Es fehlen Vera Darmanyan, Julia Erich und Nikolaj Käfer.

Mit insgesamt 9 Teilnehmern startete der Nachwuchs des MTV Wolfenbüttel bei den Regionsmeisterschaften der neugegründeten Tennis-Region Harz-Heide, die aus den ehemaligen Regionen Braunschweig-Nordharz und Gifhorn-Helmstedt-Wolfsburg besteht.

Eine besondere Leistung zeigte der jüngste Teilnehmer bei der U8 Karol Sabien (7), der bei seinem Debüt gleich den 2. Platz erspielt hat. Seine Schwester Antonina war mit dem 3. Platz bei der U9 Konkurrenz, auch sehr erfolgreich. Ihre Gruppenkameradin Melis Bügez hat auch eine besondere Leistung gezeigt und marschierte ohne Niederlagen zum Sieg bei der U9 und ihrem ersten Regionstitel entgegen.

Jara Schwelnus hat ihr stark umkämpftes Viertelfinal-Match der U13 Konkurrenz in 3 Sätzen gewonnen, im Halbfinale war gegen Mailin Müller jedoch die Endstation. 

Eine phänomenale Leistung lieferte der unbesetzte Nikita Persov bei der Jungen U13, der sein Finalerfolg im Sommer toppen konnte. Wir gratulieren Nikita zu seinem ersten Regionstitel ganz herzlich!

Tom-Johann Blanken hat sich mit gutem Tennis einen Platz im Halbfinale bei der Jungen U14 erkämpft. Dort unterlag er gegen Alexander Buka in einem ausgeglichenem Match mit 7:5 6:4.

Bei der U16 war Michelle Nikiforow für Julia Erich eine Nummer zu groß. Julia unterlag chancenlos in der 1. Runde. Im Finale der Nebenrunde hat Julia leider ganz knapp mit 10:7 im Match-Tiebreak verloren. 

Die erst 12-jährige Vera Darmanyan, die unbedingt in die U18 Konkurrenz schnuppern wollte, war gegen das aggressive und druckvolle Spiel von der an #1 gesetzte Laura Pesickova (LK1) in der ersten Runde chancenlos. Anschließend hat Vera in der Nebenrunde sehr souverän zwei Matches gewonnen. 

Auch der 15-jähriger Nikolaj Käfer, der sich bei der Jungen U18 probierte, musste in der ersten Runde eine knappe Niederlage einstecken. In der Nebenrunde hat Nikolaj sein einziges Match völlig dominiert. 

Tennis | 30.01.2019

Fulminanter Auftakt des MTV Tennisnachwuchs

Am Samstag, den 19. Januar 2019 fand beim TC Schwülper das vorletzte von fünf offenen Qualifikationsturnieren der Tennis-Kleinfeldturnierserie im Winter 2018/2019 statt. Auch diesmal nahmen wieder mehrere Spielerinnen und Spieler des MTV Wolfenbüttel in den Kategorien Mädchen U10 sowie Jungen U8 teil. Das Turnier, welches in diesem Jahr zum ersten Mal beim TC Schwülper ausgetragen wurde, setzte sich aus einer Vor-, Zwischen- und Finalrunde zusammen und umfasste am Ende neun Spiele für jeden Teilnehmer.

Unter den Augen ihres Trainers Igor Djuranovic überragte an diesem Tag besonders Antonina Sabien, die mit außergewöhnlich gutem Tennis ihre Konkurrentinnen dominierte. Mit neun Siegen in neun Spielen sicherte sie sich so den ersten Platz. Komplettiert wurde diese großartige Leistung durch einen glänzenden fünften Platz von Melis Muhlise Bügez sowie einen hervorragenden sechsten Platz von Gloria Lokaj.

Bei den Jungen U8 fehlten Karol Sabien nach ebenfalls großartigen Spielen in der Vor- und Zwischenrunde, in der Finalrunde einfach die Kräfte und auch ein wenig das Glück. Dennoch gelang auch ihm am Ende ein sehr guter vierter Platz.

Bei noch einem ausstehenden Qualifikationsturnier (am 10. März 2019) beim TC Grün-Weiß Gifhorn, stehen die Chancen für die Teilnahme am Mastersturnier (am 24. März 2019) beim TV Jahn Wolfsburg für die vier genannten Nachwuchsspieler des MTV außerordentlich gut. Bein den Mädchen U10 belegen Antonina Sabien, Gloria Lokaj sowie Melis Muhlise Bügez in der aktuellen Rangliste drei der ersten vier Plätze (eins, drei und vier). Bei den Jungen U8 ist Karol Sabien aktuell auf dem dritten Platz.  

Tennis | 11.12.2018

Auch beim dritten Kleinfeld-Tennisturnier erneut Spitzenergebnisse für den MTV Wolfenbüttel

V.l.n.r.: Igor Djuranovic, Karol und Antonina Sabien, Gloria Lokaj, Melis Bügez und Timour Dick.

 

 

Am 2. Dezember fand beim TV Jahn Wolfsburg das dritte, von fünf offenen Kleinfeld-Tennisturnieren dieser Saison statt. Und auch diesmal gelang es den jungen Tennisspielerinnen und -spielern des MTV Wolfenbüttel wieder hervorragende Ergebnisse zu erreichen. 

So erspielten sich in der Kategorie U10 Mädchen Gloria Lokaj einen überragenden ersten Platz, Antonina Sabien den vierten Platz und Melis Bügez den fünften Platz. Auch Karol Sabien bestätigte erneut seine sehr guten Leistungen vom Turnier in Wolfenbüttel in der Spielklasse U8 Jungen und belegte abermals den zweiten Platz.

Damit gehen die jungen Tennisspielerinnen und -spieler auf Spitzenpositionen im Gesamtklassement in die wohlverdiente Weihnachtspause, um am 19. Januar 2019 ausgeruht und mit frischen Kräften beim TC Schwülper das nächste Kleinfeldturnier in der Region zu bestreiten.     

Tennis | 28.11.2018

Wieder einmal großartiges Tennisevent beim MTV Wolfenbüttel

Auf dem Foto v.l.n.r.: Igor Djuranovic, Melis, Muhlise Bügez, Karol und Antonina Sabien, Gloria Lokaj, Perin Mustafa und Timour Dick. 

Nun schon zum zweiten Mal fand am vorvergangenen Sonntag (18.11.2018) durch die kräftige Mithilfe von vielen Vereinseltern und -jugendlichen sowie der Firma Babolat und unter der Leitung von Cheftrainer Timour Dick sowie Trainer Igor Djuranovic ein Kleinfeldturnier in den Tennishallen des MTV Wolfenbüttel statt. Auch in diesem Jahr erfreute sich das Turnier großem Interesse beim Tennisnachwuchs in der Region. So nahmen insgesamt 59 Mädchen und Jungen, darunter auch 6 Tennisspielerinnen und -spieler des MTV, in den Spielklassen Mädchen und Jungen U8 sowie Mädchen und Jungen U10, teil. 

Wie auch schon beim ersten Kleinfeldturnier in Fallersleben, gab es auch in Wolfenbüttel wieder spannende und mitunter auch extrem knappe Spiele zu sehen. Manche Vorrundengruppe war so umkämpft, dass bei Punktgleichheit erst der direkte Vergleich über die Position in der Finalrunde entschied. 

Dabei bestätigten die Spielerinnen und Spieler des MTV Wolfenbüttel ihre guten Leistungen aus dem ersten Turnier. So belegte Antonina Sabien den 3. Platz, Gloria Lokaj den 4. Platz, Melis Muhlise Bügez den 6. Platz und Perin Mustafa den 12. Platz in der Kategorie Mädchen U10. Auch Hugo Rodriguez sammelte bei seinem ersten Kleinfeld-Turnier viele Erfahrungen und belegte am Ende einen ordentlichen 18. Platz in der Spielklasse Jungen U10.

Die größte Überraschung gelang an diesem Tag jedoch dem erst sechsjährigen Karol Sabien, der bei seinem Debüt in der Kategorie Jungen U8, mit nur einem Spielpunkt Unterschied zur nächsthöheren Platzierung, ganz unerwartet den 2. Platz belegte. Das gute Abschneiden ist aber nur einmal mehr Ausdruck für die sehr gute und systematische Arbeit beim Kinder- und Jugendtraining der Tennisabteilung des MTV Wolfenbüttel. 

Abschließend bleibt festzuhalten, dass sich das Kleinfeldturnier durch die professionelle Organisation, die vielen sensationellen Spiele sowie die tollen Preise und Pokale zu einem Aushängeschild für den Tennissport in der Region entwickelt hat.